Julia von Lucenec
Autor: Siegfried Wollinger

2. Halbjahr

2022

Liebe Freunde! Was soll ich euch sagen: anfangs Juli waren wir bei einer Ernährungsspezialistin. Und was hat die gesagt? Ich bin zu fett!!! So eine Frechheit! Ich habe nur dichtes Fell und schwere Knochen, aber ich bin nicht zu dick. Mein Herrl hätte es eher notwendig zu einer solchen Spezialistin zu gehen. Na, weils wahr ist….. Jetzt gabs wieder eine Futterumstellung. Nur mehr „low fat“. Auch meine Leberleckerlis bekomme ich nicht mehr. Kein Würstel, keine Gutzis, nur mehr fettarm. Naja, jetzt habe ich mich schon daran gewöhnt und es schmeckt mir sogar. 3x am Tag bekomme ich auch Hühnersuppe, aber nicht mehr von den saftigen Schenkeln, sondern nur von der Hühnerbrust. Natürlich bekomme ich auch das Fleisch, nicht nur die Suppe. Als Leckerlis bekomme ich getrocknete Hühnerbrust. Jetzt werde ich bald gackern….. Aber im September war ich wieder wiegen bei der Tierärztin und ich habe tatsächlich schon über 1kg abgenommen, ohne hungern. Da soll sich mein Herrl ein Beispiel nehmen…. Noch ein Nebeneffekt ist eingetreten: es freut mich auch wieder zu spielen. Nicht so wie noch vor Jahren, aber doch hin und wieder. Und wenn ich einen Hund beim Spazierengehen treffe, dann tobe ich mit ihm auch noch gerne über die Wiese. Jetzt bin ich wirklich neugierig, ob bei der nächsten Blutabnahme meine Bauchspeicheldrüsenwerte wieder im Normalbereich sind. Ich bin davon überzeugt. Im Sommer habe ich mich schon auf meinen Tiroler Kumpel Lenny vorbereitet. Der hätte eigentlich kommen müssen mit seiner ganzen Familie. Aber leider ist irgendjemand von denen krank geworden und somit ist dann gar keiner gekommen. Das tut mir sehr leid, denn ich hätte mich sehr auf meine Freundin Mona und Kumpel Lenny gefreut. Naja, vielleicht ein andermal. Jetzt ists schon richtig herbstlich. Ich mags gar nicht wenns regnet, aber es ist wichtig für die Natur. Dafür gibt es viele Hasen und wenn ich nicht an der blöden Leine wär, hätte ich sicher schon einen erwischt. So bleibt mir nur die Mäusejagd übrig, aber da bin ich ziemlich erfolgreich. Ein paar habe ich schon erwischt. Aber eine hat wohl zu viele Tom und Jerry Filme gesehen. Die hat mich in die Nase gebissen, als ich damit gaaanz tief im Mäuseloch war. War nur ein ganz kleiner Pieks, aber da sind Pilzsporen eingedrungen und mir sind Schwammerl auf der Nase gewachsen (siehe Fotos). Ich musste dann jeden Tag ein Medikament nehmen, aber nach 1 Woche war meine Schnauze wieder OK. Ich jage aber trotzdem weiter. Wie Nachbars Katze. Die ist übrigens schon wieder weg. Ist nicht mehr nach Hause gekommen. Aber ich habe sie nicht verjagt, ich schwörs! Yippie ya yeah! Die TA hat mich wieder ins Bein gestochen und mir Blut abgenommen, aber der Befund war überdüber! Kein einziger Ausreißer. Alles wieder im grünen Bereich. Ich wusste es! Ich bin ein total gesunder Hund und um 2kg leichter auch noch. Danke meiner Familie und der TA. Am 13.12. jährte sich meine Ankunft bei meiner Familie zum 7. mal. 7 Jahre bin ich nun schon da und ich bin rundherum glücklich, so verwöhnt werde ich. Die übliche Torte habe ich auch wieder bekommen, aber das war eine willkommene Abwechslung zu meiner Schonkost! (Siehe Fotos) Und noch einen Schnüffelteppich. Das taugt mir! Herrl versteckt mir darin meine Leckerlis und ich muss sie erschnüffeln. Das mach ich gerne. Ich finde immer alle Leckerlis…… Zu Weihnachten haben mir meine Tiroler Freunde noch ein Spielzeug geschickt, das ich gleich bearbeitet hab. Schön war Weihnachten. Schnüffelteppich prall gefüllt mit Leckerlies, ein neues Spielzeug und alle waren da um mich zu streicheln. Nun wünsche ich allen Besuchern und Besucherinnen mit ihren Fellnasen ein wunderschönes, gesundes Jahr 2023 und viel Spaß beim Lesen meiner Beiträge. Der nächste kommt im Julie 2023. Bis dahin ein kräftiges wuff, wuff und xund bleim! Eure Julie
zurück zum Tagebuch zurück zum Tagebuch